Headergrafik Erfurter Seen

Zeitschiene "Erfurter Seen"

Jahr/Datum Aktivität
1960 Beginn des Kiesabbaus am Großen Ringsee
1961 Beginn des Kiesabbaus am Sulzer See
1968 Beginn des Kiesabbaus am Alperstedter See
1970 Beginn des Kiesabbaus am Stotternheimer See
1973 Beginn des Kiesabbaus am Klingesee
1980 Beginn des Kiesabbaus am Luthersee
1981 Beschluss des ehemaligen Rates des Kreises zum Aufbau des Erholungszentrums am Stotternheimer See
1984 Eröffnung des Erholungszentrums am Stotternheimer See
1985 Erstes Langstreckenschwimmen am Stotternheimer See
1987 Beginn des Kiesabbaus am Schwerborner See
1990 Campingplatz am Alperstedter See entsteht
1990 Mit der politischen Wende werden sämtliche Kieswerke an den "Erfurter Seen" privatisiert.
1993 Bei Bau- und Ausgrabungsarbeiten in der Wüstung Sulza wird ein Münzschatz bestehend aus 1.300 Brakteaten geborgen.
1994 Stotternheim und Schwerborn werden nach Erfurt eingemeindet.
1996 Erfurt, Nöda und Alperstedt bekunden ihr Interesse, das Kiesabbaugebiet gemeinsam zu entwickeln.
1998 Die Studie Erfurter Seen wird zum REK erhoben.
1999 Rast- und Grillplatz am Alperstedter See entsteht.
1999 Bestätigung des REK "Erfurter Seen" in den Gemeinderäten von Erfurt, Nöda und Alperstedt
2000 Bürgerhaus in der Sulzer Siedlung wird eingeweiht.
2000 Bau des Radweges zwischen Stotternheim und Alperstedter See
2000 Bau des Radweges zwischen Stotternheim und Sulzer Siedlung
2001 Bau des Radweges zwischen Stotternheim und Schwerborn
2001 / 3. April Gründung der kommunalen Arbeitsgemeinschaft "Erfurter Seen"
2002 Fortsetzung des Radweges zwischen Südufer des Alperstedter Sees und dem Wassersportzentrum
2003 / 28. Mai Logo der "Erfurter Seen" wird der Öffentlichkeit vorgestellt.
2003 / 8. Dez. Internetpräsentation www.erfurter-seen.de geht online.
2003 / 9. Dez. Die Leitbildbroschüre und der Präsentationsfilm zum REK werden der Öffentlichkeit vorgestellt.
2004 Die erste ABM "Erfurter Seen" führt Wegebau, Landschaftspflege, Gehölzpflanzungen usw. durch.
2004 Bau eines Wanderweges am Südufer des Klingesees
2004 Bau des Radweges zwischen Zoo und Sulzer Siedlung
2005 Mit 80 neu gepflanzten Obstbäumen wird der Bestand des Obstlehrpfads Nöda vervollständigt.
2005 Fertigstellung der erweiterten Grünanlage und des Parkplatzes am Lutherstein
2005 Die ersten Informationstafeln zum REK werden im Seengebiet aufgestellt.
2005 Umfangreiche Neugestaltung am Strandbad Stotternheim durch die Thüringer Freizeit und Bäder GmbH
2005 Der Abschnitt der Autobahn A71 auf dem Damm zwischen Sulzer See und Schwerborner See wird für den Verkehr freigegeben.
2005 Bau des Radweges zwischen Nöda und Alperstedter See
2005 Der Radweg am Stotternheimer See erhält eine Bitumendecke.
2005 Endgestaltung des Südwestufers des Alperstedter Sees für Freizeitnutzung
2005 Bau des Radweges an der Sulzer Siedlung (letzter Lückenschluss zwischen Erfurt-Nord und Stotternheim)
2006 Fertigstellung des auch für Radfahrer nutzbaren Wirtschaftswegs über den Fuchsberg nach Schwerborn, Anlegen eines Rastplatzes
2006 Beschilderung der Radwege zu und zwischen den "Erfurter Seen"
2006 Der Alperstedter See ist ein Austragungsort der Europa-Meisterschaft im Seesportmehrkampf.
2006 Bau des Radweges Grammemühle-Schallenburg durch LK Sömmerda und Gemeinde Großrudestedt (Verbindung "Erfurter Seen"-Unstrutradweg)
2006 Fertigstellung des Radwegs am Stotternheimer See
2007 / 10. Mai Eröffnung der Sonderausstellung "Erfurter Seen" im Erfurter Naturkundemuseum durch den Thüringer Minister für Landwirtschaft, Naturschutz und Umwelt
2007 / 11. Mai - 12. Aug. Sonderausstellung "Erfurter Seen" im Erfurter Naturkundemuseum mit 10.700 Besuchern
2007 / 17. Juli Die Gemeinde Alperstedt wird offiziell Mitglied der Arbeitsgemeinschaft "Erfurter Seen"
2007 Beginn der Bergbautätigkeit am zukünftigen Pfaffenstiegsee
2007 Aufforstung am Nordufer des Luthersees (2.800 Bäume)
2007 Mit der Pflanzung von 1.700 Sträuchern und 300 Bäumen beendet die Kies u. Beton GmbH die Endgestaltung des Nordufers des Sulzer Sees.
2007 Die Erfurter Seen werden ein Schlüsselprojekt der Regionalen Entwicklungsstrategie der RAG Sömmerda-Erfurt auf Grundlage der "FörderInitiative Ländliche Entwicklung Thüringen".
2008 Am Südufer des Klingesees werden 350 Bäume gepflanzt.
2008 Anlegen des Rast- und Informationsplatzes an der Sulzer Siedlung
2008 Anlegen des Rast- und Informationsplatzes am Alperstedter Ried
2008 Bau des Radweges zwischen Stotternheim und Mittelhausen (Marbweg) und Pflanzung von 100 Laubbäumen
2008 Wegebegrünung mit 130 Laubbäumen an einem Feldweg südlich des Schwanseer Forstes
2009 Ein Zwischendamm trennt Großen Ringsee und Ebersee
2009 Beginn der Bergbautätigkeit am zukünftigen Entenpfuhl
2009 Bau des Radweges von Alperstedt zum Alperstedter See
2009 Fertigstellung des Radweges zwischen Zoo und Sulzer Siedlung
2010 Im Auftrag der KOWO Erfurt werden am Südufer des Stotternheimer Sees 32 Bäume gepflanzt.
2010 Baubeginn des Wochenendhausgebietes am Südostufer des Alperstedter Sees
2010 Mit der Abnahme des Abschlussbetriebsplanes für den Ebersee wird der erste der "Erfurter Seen" aus dem Bergrecht entlassen.
2010 Auf dem Beizberg entsteht ein Rastplatz.
2010 Die Kompostierungsanlage am Lutherstein wird zurückgebaut.
2010 Am Radweg zwischen Alperstedter See und Alperstedt wird eine Kastanie symbolisch für die Zusammenarbeit der Arbeitsgemeinschaft „Erfurter Seen“ gepflanzt und ein Rastplatz angelegt.
2011 Die Arbeitsgemeinschaft "Erfurter Seen" gibt ein neues Faltblatt mit Regionalkarte heraus.
2011 Am Lutherstein werden für die "Grüne Kirche" Starkbäume gepflanzt.
2011 Der Wasserspiegel aller Erfurter Seen wird mittels Hochwasserüberläufe auf das geplante Niveau gesenkt.
2012 Rekultivierung/ Gehölzpflanzung am Standort der ehemaligen Kompostierungsanlage am Lutherstein
2012 Übergabe der Ausgrabungsstelle "Wüstung Sulza"
2012 Im Strandbad Stotternheim wird ein Grillplatz angelegt.
2013 Beschilderung des Radwegenetzes "Erfurter Seen" einschließlich Schwanseer Forst, Riethnordhausen, Haßleben, Großrudestedt und Udestedt
2013 Fertigstellung des "Maritimen Mehrgenerationenhauses" am Alperstedter See
2013 Der mitteldeutsche Lutherweg führt durch das Gebiet der Erfurter Seen und direkt zum Lutherstein.
2014 Aktualisierung des Falblatts "Erfurter Seen" (Auflage:10.000 Stück)
2014 Der Schafteich wird in seiner endgültigen Ausdehnung hergestellt.
2015 Homepage "www.erfurter-seen.de" erhält ein neues Layout und wird auch für mobile Endgeräte eingerichtet.
2016 Für den Grünzug Lutherstein-Klingesee-Stotternheim werden weitere 50 Bäume gepflanzt.
2017 Am Alperstedter See laden seit Juni 2017 sechs schwimmende Hütten zum Übernachten ein.